„Brückenertüchtigung“ nur vorübergehend?

Ortsbeirat Engelbach berät Haushaltsplan und aktuelle Maßnahmen

eingestellt am 28.11.2014

Text und Foto von Richard Kempe

Mit der als nicht glücklich empfundenen provisorischen Tragkraftverstärkung der Engelbergbrücke von drei auf 16 Tonnen hat sich in seiner jüngsten Sitzung nun auch der Ortsbeirat Engelbach befasst. Seitens der in der Sitzung anwesenden direkten Anlieger der Brücke am Ende der Engelbergstraße wurde der Wunsch geäußert, dass die „Ertüchtigung“ der Tragkraft unmittelbar nach Beendigung der Arbeiten an der Ortsdurchfahrt im Zuge der L 3091 wieder rückgängig gemacht und der frühere Zustand wieder hergestellt werde. Der Ortsbeirat schloss sich dieser Haltung einmütig an und wird das Ansinnen entsprechend unterstützen.

Beklagt wird in erster Linie, dass nach der jetzt durchgeführten Maßnahme Auf- und Abfahrt der Brücke derart steil sind, dass Fahrzeuge beim Überfahren nicht selten aufsetzen. Gemutmaßt wurde am Rande, dass es im Vorfeld des Bauvorhabens zur Sanierung der Ortsdurchfahrt es schlicht vergessen wurde, die Engelbergbrücke rechtzeitig zu verstärken. Letztlich habe man sich entschlossen, durch „Überstülpen“ einer Betonschürze die erforderliche Verstärkung herbeizuführen. Auf Dauer jedenfalls, so wurde argumentiert, könne die derzeitige Regelung nicht beibehalten werden.

Im weiteren Verlauf der Ortsbeiratssitzung wurde der Haushaltsplan der Stadt Biedenkopf für das Jahr 2015 eingehend erörtert und schließlich mit einem einstimmigen Votum genehmigt. An Wünschen und Anregungen für den Stadtteil Engelbach im nächsten Jahr wurden eine Reihe von Maßnahmen an und in der Friedhofshalle aufgezählt, die im Rahmen der Abwicklung der laufenden Geschäfte Verwirklichung finden sollen, ohne dass eine eigene Haushaltsstelle dafür erforderlich sein müsse.

Abschließend informierte Ortsvorsteher Eckhard Müller noch einmal ausführlich über den Stand der Arbeiten um den Ausbau der Ortsdurchfahrt und die damit verbundenen Veränderungen im Straßenverkehr und der Müllabfuhr.

Hohe Auffahrtskante an der Engelbergbrücke: Vorsichtig fahren ist angesagt