Mädchen und Burschen stehen Spalier

„Waldeslust“ Engelbach setzt einen alten Brauch fort

eingestellt am 11.07.2016

Text und Foto von Richard Kempe

Einem alten Brauch folgend, haben die Mädchen und Burschen der Burschenschaft „Waldeslust“ Engelbach zur Vermählung eines bisherigen „Mitburschen“ am Kirchenausgang Spalier gestanden.

Beim Ausmarsch aus der Kirche nach der Trauung von Andreas Weigand und seiner Sarah, geb. Meier-Henkel, säumten die jungen Leute weiß gekleidet mit der traditionellen Fahne der Burschenschaft den Weg und wünschten Glück und Segen. Zuvor hatte Pfarrerin Heike Kircher die Trauung vorgenommen.

Der frisch gebackene Ehemann, der selber jahrelang in der Burschenschaft eine Vorstandsrolle innegehabt hatte, ist nun offiziell aus der „Waldeslust“ ausgeschieden.

 

Sarah und Andreas Weigand im Spalier der Burschenschaft beim Ausmarsch aus der Kirche